ZHdK Zürich

2014

definierte Verbindungen

Objekt an und zum Körper

Der Mensch lässt sich beeinflussen und von der Gesellschaft stigmatisieren. Wenn ich mich in meinem Handeln einschränken lasse, verliere ich dann meine Bewegungsfreiheit? Es gibt Momente in meinem Leben, da erkenne ich mein ICH nicht mehr, lasse mich verformen, werde zur Skulptur und verbinde mich mit dem Raum. Dann aber löse ich mich von den gesellschaftlich definierten Normen, Stück für Stück, und finde so zu meiner individuellen Form, meinem Körper. Ein Teil der gekappten Verbindung bleibt als Erfahrungsstrang an mir haften, das andere Ende hinterlasse ich als Spur in meiner Umwelt.